Sie sind hier

Alle

Pressemitteilung vom 02.10.2018

Dem Judenhasser Martin Luther sollte man nach Chemnitz nicht noch ein Denkmal setzen!

Die gbs Leipzig kritisiert die Pläne der Stadt, ein neues Luther-Melanchthon-Denkmal zu errichten. Maximilian Steinhaus, Sprecher der humanistischen Vereinigung:

Weiterlesen

„Das christliche Abendland“ – ein Mythos? Christliche Religion und ihr Einfluss auf die [Erinnerungs-]Kultur

Rolf Bergmeier am 26.10.2018 um 18 Uhr im Erich-Zeigner-Haus

Rolf Bergmeier

In seinem Buch "Christlich-abendländische Kultur – Eine Legende" zeigt der Philosoph und Historiker Rolf Bergmeier auf, dass die sogenannten "europäischen Werte" eher auf den arabisch-islamischen als den christlichen Kulturkreis zurückzuführen seien. Bergmeiers Analyse belege, dass das Mittelalter über Jahrhunderte hinweg nördlich der Pyrenäen, im Einflussbereich der christlichen Kirchen, "finster" war, während im Osmanischen Reich Wissenschaft, Kultur und Handel blühte.

Weiterlesen

„Dem Judenhasser Martin Luther sollte man nach Chemnitz nicht noch ein Denkmal setzen!“

Humanisten starten Petition gegen neues Luther-Denkmal

Skulptur_nackter_Luther_in_Leipzig

Pressemitteilung vom 02.10.2018 

Die gbs Leipzig kritisiert die Pläne der Stadt, ein neues Luther-Melanchthon-Denkmal zu errichten. Maximilian Steinhaus, Sprecher der humanistischen Vereinigung:

"Es ist unfassbar und zeugt von wenig Sensibilität für die dunklen Seiten des Reformators, dass die Stadt wenige Wochen nach den fremdenfeindlichen Ausschreitungen in Chemnitz ausgerechnet einem Vordenker des Antisemitismus ein Denkmal setzen will. Erneut bringt die Stadt damit zum Ausdruck, dass Luthers widerliche Hetze gegen Juden, Frauen, Bauern, Behinderte, Hexen und Andersdenkende doch eigentlich gar nicht so schlimm gewesen sei. Dem Kampf gegen Rechtsextremismus erweist man damit einen Bärendienst!

Weiterlesen

Lesung und Gespräch mit Rana Ahmad:

„Frauen dürfen hier nicht träumen“

Die saudische Autorin Rana Ahmad spricht über ihren Traum von einem selbstbestimmten Leben. Ihre Erlebnisse als Atheistin in Saudi-Arabien sowie ihre Flucht nach Deutschland schildert sie in dem Buch "Frauen dürfen hier nicht träumen", das auszugsweise vorgestellt wird. Anschließend Gespräch über Frauenbilder im Islam mit der Autorin & VertreterInnen von 

Weiterlesen

humanistischer Buchklub

Buchbesprechung:"Hoffnung Mensch" von Michael Schmidt-Salomon

Die gbs-Leipzig lädt zum "humanistischen Buchklub" ein.

"... Über die dunkle Seite der Menschheit ist viel geschrieben worden, ihre Sonnenseite fiel meist unter den Tisch. Dieses Buch zeigt sie auf. Eine Liebeserklärung an unsere oft verkannte Spezies, die es wert ist, dass wir uns für sie engagieren, statt vorauseilend vor der Irrationalität der Welt zu kapitulieren."

Weiterlesen

Picknick zum Welthumanistentag

am 21. Juni ist Welthumanistentag.
Da dies in Sachsen noch kein Feiertag ist, treffen wir uns erst am Sonntag (24.06.) und laden zum humanistischen Picknick:

Wann?
Sonntag, 24.06., ab 14:00 Uhr

Wo?

Weiterlesen

Leipziger Heidenspaß-Party 2018

Fotos und Presse-Echo

Die gbs Leipzig lud am Karfreitag zur Heidenspaß-Party um gegen die noch immer per Gesetz (!) vorgeschriebenen "Vergnügungsverbote" zu demonstrieren (siehe unsere Pressemitteilung). Unsere Forderung, dieses christlich motivierte Verbot endlich abzuschaffen, fand breites Gehör in den Medien, wie das unten gesammelte Presse-Echo belegt. 

Weiterlesen

Pressemitteilung vom 26.03.2018

Leipziger Atheisten hebeln Tanzverbot am Karfreitag aus

Die Leipziger Regionalgruppe der Giordano-Bruno-Stiftung ("gbs Leipzig") richtet mit ihrer Heidenspaß-Party einen Appell an den sächsischen Landtag zur Streichung der Vergnügungsverbote am Karfreitag. 

Weiterlesen

Keine Kanzel! Kein Gottesdienst! Keine Kirche! Für ein weltliches Paulinum!

Leipziger Humanisten und Atheisten rufen zur Demo auf

Flyer Vorderseite Demo Paulinum

Die gbs Leipzig ruft zusammen mit dem Internationalen Bund der Konfessionslosen und Atheisten (IBKA)* auf zur Demonstration: 

"Keine Kanzel! Kein Gottesdienst! Keine Kirche! Für ein weltliches Paulinum!" 

Am 3. Dezember 2017 wird mit einem Festgottesdienst die »Universitätskirche St. Pauli« eingeweiht. Das Paulinum darf aber nicht in eine "Universitätskirche" umgedeutet werden! Wir nehmen daher am 2. Dezember 2017 um 13:00 Uhr vor dem Paulinum eine "symbolische ENTweihung" vor, damit auch der letzte Ewiggestrige endlich versteht: Im Paulinum ist eine Aula und keine Kirche! Hierzu rufen wir alle säkular denkenden Menschen in Leipzig – egal ob gläubig oder ungläubig – auf, sich uns anzuschließen.

Weiterlesen